Trendfarbe: Violett

Die perfekte Verbindung von blau (männlich) und rot (weiblich)

Wortwechsel in violett; Café Wanderlust; Edith Roebers, Gaby Feile
Das Team hinten von links: Annegret, Renate, Gabi, Anja Martina, Gerlinde, Gaby, Maria; vorne von links: Edith, Gaby, Julia

München, 10. Januar 2019: Zum 15. Mal fand der Wortwechsel in violett statt, und zwar im Wanderlust Café und Yoga - noch einem Geheimtipp in Neuhausen.

 

Julia Philipp begrüßte herzlich und kompetent als Direktorin des ersten und letzten Eindrucks alle, die trotz Schnee ihren Weg gefunden hatten. Als Saalmeisterin fungierte souverän und verlässlich Renate Döring. Und für bleibende Erinnerungen per Kamera sorgte vorausschauend Annegret Jennewein-Kobel als Erinnerungsbewahrerin.

Alle Fotos wurden gemacht von: Annegret Jennewein-Kobel


Die Show begann

Moderatorin Edith Roebers begrüßte im gemütlichen Ambiente ein bunt gemischtes Publikum, unter das sich erfreulicher Weise auch ein paar Männer gemischt hatten. Und das, obwohl "violett" landläufig als weibliche Farbe gilt, die die Gegensätze rot und blau in sich vereint. Rot steht für das weibliche Prinzip und blau für das männliche.

 

Folglich inspiriert violett und regt an - und gleichzeitig wirkt es verbindend. Es gilt, spätestens seit der Frauenbewegung, als Symbol der Gleichstellung der Geschlechter.

 

Dass das Magazin ELLE violett zur Trendfarbe des Jahres 2019 gekürt hat (wie übrigens auch rot und blau), ist da nur konsequent .

 

Und dass die Hündin, die zum Café gehört, Lila heißt, ist ganz bestimmt kein Zufall.

 

Die Voraussetzungen für einen inspirierenden Abend mit verbindender Energie waren also bestens:

Wortwechsel in violett; Moderatorin Edith Roebers

Wer die innere Heldin tanzen lässt

Wortwechsel in violett; Anja Martina Bürk Deharde

Den Auftakt machte Anja Martina Bürk-Deharde, ein echtes Vollblutweib. So bezeichnet sie sich selbst und das ruft sie auch allen anderen Frauen zu! Früher wurde sie von ihrem vollen Terminkalender "regiert": sie war unabhängig, viel beschäftigt und buchstäblich immer in Bewegung. Tanzen gehört nämlich zu ihr wie die Luft zum Atmen.

 

Als sie dann bei Nacht und Nebel verunglückte und sich das Wadenbein doppelt brach, war ihr erster Gedanke: "Wer macht denn jetzt all meine Termine?" Es nützte nichts, sie war unbeweglich und kam endlich zur Ruhe. Sie schaffte es sogar, Hilfe anzunehmen. Und zwar von einen Mann, der ihr das anbot - und den sie später sogar heiratete.

 

Anja Martina entdeckte sieben Archetypen, die  alle Frauen und Männer als inneres Heldenteam haben. Und dieses lässt sie tanzen - mit Freude und Erfolg.

 


Die wichtigste Person in deinem Leben bist du

Als Gabi Buchner in einem Training die Frage gestellt wurde: "Wer ist der wichtigste Mensch in deinem Leben?" fiel ihr zuerst ihr Mann ein. Doch dann kamen Zweifel: was ist mit meinen Töchtern und meinem Vater? Sind die nicht genauso wichtig? Gabi fand keine Antwort und wurde vom Leben eingeholt: als ihr Vater bei einem Unfall starb, änderte das alles.

 

Sie brach aus dem goldenen Käfig aus, in dem sie viele Jahre gelebt hatte, trennte sich von ihrem Mann und entdeckte aus heiterem Himmel vor dem Spiegel plötzlich die Wahrheit: "Der wichtigste Mensch in meinem Leben bin ich!"

 

Gabriele Buchner; Wortwechsel in violett

Seither hat sie sich neu erfunden und ist für ihre beiden Töchter ein positives Vorbild. Denn sie hat das getan, was Generationen von Frauen nicht getan haben: zu sich stehen und das zu tun, was gut tut.

 

Nicht überraschend: ein Mann, der sie so sein lässt, wie sie ist, ließ nicht lange auf sich warten.

Verleihung des Weltverbesserungs-Cup

Gaby, Julia und Edith (v.l.)
Gaby, Julia und Edith (v.l.)

Einer der schönsten Momente beim Wortwechsel ist immer die Auszeichung der Jubilare. Die meisten haben keine Ahnung, dass wir sie überraschen - so wie Julia Philipp.

 

Obwohl sie selbst nicht mitgezählt hatte, wussten wir, dass sie heute zum fünften Mal dabei war. Als Gast, als Teammitglied und als Wortwechslerin hat sie schon gewirkt.

 

Sie bekam dafür unseren ökologischen Bambus-Kaffeebecher und mächtig viel Applaus. Danke, Julia!


Was die Kraft deines Herzen möglich macht

Schreinerin, Lehrerin und Mutter - als ob diese Aufgaben nicht schon genug wären, beschloss Gerlinde Berger auch noch, das Schulsystem in Deutschland zu revolutionieren.

 

Von vorne: um aus dem öden Dorfleben auszubrechen, wurde Gerlinde Berger früh Ministrantin und übernahm nach und nach immer mehr Aufgaben in der kirchlichen Jugendarbeit - und sammelte so pädagogische Erfahrung.

 

Gerlinde Berger; Wortwechsel in violett

Als Vorsitzende des BDKJ der Erzdiözese München & Freising saß sie irgendwann mit dem Bayerischen Kultusminister am Tisch und präsentierte ihm und anderen Experten einen Vorschlag, um das Schulsystem in Bayern grundlegend zu verändern. Als der Vorschlag unverzüglich abgelehnt wurde, packte Gerlinde alle Ordner zusammen und verschloss mit dem Schrank auch eine große Vision. Als Niederlage sieht sie das Ganze trotzdem nicht.

 

Ihre vier Söhne profitieren von alternativen Schulangeboten - und von ihr, die das weibliche Prinzip in ihr Jungs-Leben bringt.

Du hast Post!

Gaby Feile; Klub der Kommplizen; Wortwechsel in violett

Paulo und Ana, zwei junge Menschen aus Portugal, machten im Jahr 2005 eine Idee wahr, um Menschen auf der ganzen Welt zu verbinden - unabhängig von deren Hautfarbe, Glaube, Geschlecht oder Alter.

 

Sie gründeten mit ein paar Freunden postcrossing.com, eine Plattform, mit deren Hilfe Menschen aus über 200 Ländern schon 50 Millionen Postkarten ausgetauscht haben.

 


Gaby macht seit einigen Jahren mit und hat den Menschen, die ihr schrieben, die Frage gestellt: Wie macht Postcrossing dein Leben / deinen Tag / deine Welt besser?

 

Die Antworten waren vielfältig und kamen aus diversen Ländern. Gaby ließ uns daran teilhaben und berichtete auch von persönlichen Schicksalen. Gleichzeitig spiegelt sich in den Karten das Weltgeschehen wieder: Bewegende Antworten kamen zum Beispiel von der Halbinsel Krim und von der Volksrepublik Donezk.

 

Paulo und Ana verbinden beide Prinzipien. Ob das Logo von Postcrossing wohl deshalb rot und blau ist?

Kribbelt es schon bei dir?

Wir haben einige Links zum Loslegen für dich gesammelt:

Eine weltverbessernde Location

Wanderlust, die: Das unwiderstehliche Verlangen, die Welt in all ihren herrlichen Facetten zu erkunden.

 

Welch besseren Ort hätten wir für diesen Wortwechsel in violett finden können, als das Wanderlust Café und Yoga, in dem uns Gaby Rottler und Maria Weigt begrüßten, bewirteten und begeisterten.

Gaby Rottler; Maria Weigt; Café Wanderlust; Wortwechsel in violett

Das sagten die Gäste:

"Ich bin voller Engergie soeben zur Tür rein. Für den freudigen und kurzweiligen Abend möchte ich danke sagen!"

 

"Ihr macht den Menschen Mut!"

 

"Danke für das schöne Projekt, was Ihr ins Leben geholt habt. Ich komme da gern wieder dazu!"

 

"Es wird Zeit, dass wir Männer und Frauen wieder mehr gemeinsam machen. Das bewegt viel mehr als Trennung."

10. Januar 2019 für immer...

Das nächste Mal

Hier findest du alle Termine für 2019: 

Bekomme unsere Einladungen:

Als WortwechslerIn eine Geschichte erzählen:

Im Team mitmachen: